FRANZ VON ZÜLOW. Papier Buch – Review

 

Coveransicht

Anlässlich der aktuellen MAK-Ausstellung FRANZ VON ZÜLOW. Papier  wurde im Rahmen der MAK Studies ein Buch über Franz von Zülow und sein Œuvre veröffentlicht. Beiträge von ExpertInnen liefern Einblicke und Hintergrundwissen zu seinem Leben und Schaffen; Bilder zahlreicher Exponate vermitteln Zülows umfassendes künstlerisches Interesse und das von seiner Handschrift geprägte Werk ebenso wie dessen anhaltende Aktualität. So beschäftigte er sich früh mit der Dekoration von alltäglichen Gegenständen und mit „Kunst für Kinder“. Zusätzlich zu seinen Arbeiten mit Papier, die auch in der Ausstellung zu sehen sind, zeigt das Buch Beispiele anderer bedeutender Werke und zahlreiche Fotografien aus seinem Leben.

© MAK/Katrin Wißkirchen
© MAK/Katrin Wißkirchen

Herausgegeben von Christoph Thun-Hohenstein und Kathrin Pokorny-Nagel, mit Beiträgen von Roland Girtler, Friedrich C. Heller, Peter Klinger, Gerd Pichler, Kathrin Pokorny-Nagel und Christoph Thun-Hohenstein, MAK Studies 22, 
deutsch/englisch, 
144 Seiten, MAK Wien / Verlag für moderne Kunst Nürnberg 2013.

Tags