ÄSTHETIK DER VERÄNDERUNG

ÄSTHETIK DER VERÄNDERUNG 150 Jahre Universität für angewandte Kunst Wien Maria Lassnig, Selbstportrait als Blondine, 1981 Öl auf Karton © Universität für angewandte Kunst Wien, Kunstsammlung und Archiv, Inv.Nr. 2382/B; Maria Lassnig Stiftung, MAK-Programm 2017

ÄSTHETIK DER VERÄNDERUNG
150 Jahre Universität für angewandte Kunst Wien
Maria Lassnig, Selbstportrait als Blondine, 1981
Öl auf Karton
© Universität für angewandte Kunst Wien, Kunstsammlung und Archiv, Inv.Nr. 2382/B; Maria Lassnig Stiftung

Die Geschichte der Universität für angewandte Kunst Wien ist ein Teil der Kunstgeschichte unseres Landes. In der Großausstellung Ästhetik der Veränderung. 150 Jahre Universität für angewandte Kunst Wien, eine Kooperation der Universität für angewandte Kunst Wien und des MAK, wird ein historischer Abriss der Highlights der 150-jährigen Geschichte der Universität zu sehen sein wie auch ein Blick in die Zukunft von Kunst und Bildung in einer Welt der gesellschaftlichen und technologischen Umbrüche. (15. Dezember 2017 – 22. April 2018)
MAK-Programm 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.