Von Blatt zu Blatt: Die aufwendige Erschließung der Katagami-Sammlung des MAK

Als ich im Jahr 1982 meine Tätigkeit im MAK (damals Österreichisches Museum für angewandte Kunst) begann, stand das Haus vor der Generalsanierung. Es gab damals noch keine Fotografien der Objekte, nur spärliche Beschreibungen in den Inventaren. Man begann aber schrittweise Ordnung in den Depots zu schaffen. Eine der Objektgruppen, die konservatorisch gut aufbewahrt wurde, waren … weiter lesen „Von Blatt zu Blatt: Die aufwendige Erschließung der Katagami-Sammlung des MAK“

Der sogenannte „Prunkschrank des Prinzen Eugen“ im MAK

Für die kommenden zwei Jahre wird ein besonderes Prunkstück in der MAK-Schausammlung Barock Rokoko Klassizismus gezeigt: der sogenannte „Prunkschrank des Prinzen Eugen“, den das MAK seit 1998 als Leihgabe des KHM verwahrt. Hinter diesem imposanten Möbelstück, dessen Authentizität der damalige Direktor des MAK, Eduard Leisching, in einem Vortrag im Jahr 1912 aus gutem Grund bezweifeln … weiter lesen „Der sogenannte „Prunkschrank des Prinzen Eugen“ im MAK“