China im Bild. Eine Reflexion von MAK-Kuratorin Bärbel Vischer

Zur Zeit des Diktators und Kulturrevolutionärs Mao Zedong (1893–1976) vermittelte die international in zahlreichen Sprachen herausgegebene Zeitschrift China im Bild das moderne China der 1960er bis 1980er Jahre. Interessiert an der Kulturrevolution, verfasste Roland Barthes (1915–1980) mit Carnets du voyage en Chine (1974) ein akribisches Tagebuch einer für französische PhilosophInnen und SchriftstellerInnen organisierten Reise durch … weiter lesen „China im Bild. Eine Reflexion von MAK-Kuratorin Bärbel Vischer“

Kurzinterview mit Johannes Wieninger, Kustode MAK-Sammlung Asien

Anlässlich der Neuaufstellung der MAK-Schausammlung ASIEN. China – Japan – Korea haben wir mit Johannes Wieninger, dem Kustoden der Asien-Sammlung des MAK, gesprochen:   Beschreiben Sie in fünf Stichworten die neue MAK-Schausammlung Asien! • Die Sammlung ist Teil einer künstlerischen Arbeit. • Tageslicht. • Ein einmaliges Raumerlebnis, auf das man sich einlassen muss. • Grafische Arbeiten … weiter lesen „Kurzinterview mit Johannes Wieninger, Kustode MAK-Sammlung Asien“

Neugestaltung der Schausammlung Asien durch Tadashi Kawamata

    „Gerade ihre Unbeständigkeit macht die Welt so schön.“ Yoshida Kenkō (um 1283 – 1350) bürgerlich Urabe Kaneyoshi, japanischer Hofmeister einer Adelsfamilie, Dichter und Mönch   Im Dialog zwischen Tradition und Avantgarde ist das MAK auch der ständigen Veränderung verpflichtet. Zum 150-jährigem Jubiläum präsentiert das MAK mehr als 2300m² neu gestaltete permanente Ausstellungsfläche. Die … weiter lesen „Neugestaltung der Schausammlung Asien durch Tadashi Kawamata“