Kurzinterview mit Johannes Wieninger, Kustode MAK-Sammlung Asien

Anlässlich der Neuaufstellung der MAK-Schausammlung ASIEN. China – Japan – Korea haben wir mit Johannes Wieninger, dem Kustoden der Asien-Sammlung des MAK, gesprochen:   Beschreiben Sie in fünf Stichworten die neue MAK-Schausammlung Asien! • Die Sammlung ist Teil einer künstlerischen Arbeit. • Tageslicht. • Ein einmaliges Raumerlebnis, auf das man sich einlassen muss. • Grafische Arbeiten … weiter lesen „Kurzinterview mit Johannes Wieninger, Kustode MAK-Sammlung Asien“

Neuaufstellung Asien: Das Spiel von Licht und Schatten.

Tadashi Kawamatas Ideen für die Neugestaltung sind vom Gedanken der permanenten Veränderung sowie dem Spiel von Licht und Schatten getragen. Die Exponate werden in großen, gerüstartigen Vitrinenblöcken präsentiert, die Fenster lassen viel Licht in den Ausstellungsraum. Bei einem ersten Treffen im Frühjahr 2013 hatten Tadashi Kawamata, verantwortlich für die künstlerische Gestaltung, und Johannes Wieninger, der … weiter lesen „Neuaufstellung Asien: Das Spiel von Licht und Schatten.“

Neugestaltung der Schausammlung Asien durch Tadashi Kawamata

    „Gerade ihre Unbeständigkeit macht die Welt so schön.“ Yoshida Kenkō (um 1283 – 1350) bürgerlich Urabe Kaneyoshi, japanischer Hofmeister einer Adelsfamilie, Dichter und Mönch   Im Dialog zwischen Tradition und Avantgarde ist das MAK auch der ständigen Veränderung verpflichtet. Zum 150-jährigem Jubiläum präsentiert das MAK mehr als 2300m² neu gestaltete permanente Ausstellungsfläche. Die … weiter lesen „Neugestaltung der Schausammlung Asien durch Tadashi Kawamata“