über uns

Wien. Stubenring 5. Hinter den historischen Backsteinmauern des MAK, des ersten Museumsbaus an der Wiener Ringstraße, erwartet die BesucherInnen ein vielfältiges Angebot an Ausstellungen, Sammlungspräsentationen, Veranstaltungen und Projekten auf über 7 000 m2 Ausstellungsfläche. Aber wer steckt dahinter? Wie entstehen Ausstellungen? Wer verwaltet die Sammlung? Wer restauriert die Objekte? Wer schreibt die Ausstellungstexte? Wer kümmert sich um die Technik?

All diesen und vielen weiteren Fragen wollen wir uns hier im MAK-Blog widmen. Wir stellen die Menschen hinter Kunst, Design und Architektur vor und rücken die weniger bekannten Seiten des Museums ins Rampenlicht. In Reportagen, Gastbeiträgen, Interviews, Videos, Berichten und vor allem in Artikeln von den MAK-MitarbeiterInnen selbst, zeigen wir Fundstücke und erzählen Hintergrundgeschichten zu den aktuellen Projekten des Museums.

MAK-Säulenhalle, © MAK/Katrin Wißkirchen

Das MAK ist eines der weltweit bedeutendsten Museen seiner Art und agiert als Bundesmuseum für angewandte Kunst an der Schnittstelle zu Design, Architektur und Gegenwartskunst. Viel Stoff für Geschichten bieten die MAK-Sammlung – mit rund 900 000 Objekten und Druckwerken aus fünf Jahrhunderten – sowie die Exposituren Geymüllerschlössel im 18. Wiener Gemeindebezirk, das MAK Center for Art and Architecture, Los Angeles, der MAK Tower im Gefechtsturm Arenbergpark (als Depot genutzt) und das Josef Hoffmann Museum in Brtnice (Tschechien), eine gemeinsame Expositur der Mährischen Galerie in Brno und des MAK.

Wir freuen uns über Ihre Meinung zu unseren Beiträgen direkt als Kommentar am Ende jedes Artikels oder auch einfach per Mail an uns, die MAK-Presseabteilung. Immer auf dem neuesten Stand bleiben Sie mit dem Abo unseres MAK-Blogs. Hier anmelden und keine Geschichte versäumen.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!