20/12 KUNSTVERMITTLUNG

MAK-Schausammlung Historismus Jugendstil

MAK-Schausammlung Historismus Jugendstil

Kunstvermittlung
Gabriele Fabiankowitsch, Leitung Bildungsprogramm und Führungen
Impulsreferate
Thomas Geisler, MAK-Kustode, Sammlung Design
schnittpunkt. Ausstellungstheorie und Praxis, Wien
Peter Weibel, Künstler, Kurator, Autor / Vorstand des ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe
Dienstag, 20. Dezember 2011, 12.30–14.30 Uhr

MAK-Säulenhalle

Der Bereich der Vermittlung zählt zu den Aktivitätsfeldern des MAK, die in Zukunft noch weiter ausgebaut werden sollen. Auch international erhält die Vermittlungsarbeit in Museen zunehmend Aufmerksamkeit. Die Theoretikerin Irit Rogoff spricht in diesem Zusammenhang sogar von einem „educational turn in curating“. Museen sind gefordert, sich den sozio-politischen und technologischen Veränderungen im 21. Jahrhundert zu stellen. Neue Möglichkeiten der Kommunikation zwischen Besucherinnen und Besuchern und dem Museum bzw. dessen Sammlungs- und Ausstellungsinhalten eröffnen sich; neue partizipatorische Modelle im realen wie virtuellen Raum bieten sich an. Die Verknüpfung von Strategien kultureller Produktion – historisch bis zeitgenössisch – und aktueller, gesellschaftsrelevanter Themen sowie deren Vermittlung gehören zum Bildungsauftrag eines Museums. Mit dem neuen „MAK Lern Labor“ erprobt das Museum experimentelle Ansätze der Vermittlung und untersucht diese als eigene Form angewandter Kunst.

 

>> Präsentation_Gabriele Fabiankowitsch

 

>> Präsentation Thomas Geisler


Nachricht hinterlassen

1649 Besucher