Florentina Leitner über ihre Inspirationsquellen und ihre unverkennbaren Looks – derzeit zu sehen im MAK Geymüllerschlössel

28. Juni 2024

Insights, NOW

Florentina Leitner bespielt mit fantastischen, floralen, feminin verspielten Modedesigns im Rahmen der Reihe (CON)TEMPORARY FASHION SHOWCASE bis 3.11.2024 das MAK Geymüllerschlössel. Im Gespräch mit MAK Kustodin und Ausstellungskuratorin Lara Steinhäußer verrät die Designerin, was sie inspiriert und wie ihre Kollektionen entstehen.

 

Mehr lesen


Röntgenblick in den Roentgenschrank: 3D-Animationsvideo ermöglicht Einblick in den Kunst- und Kabinettschrank von David Roentgen

Christian Michlits, Leiter des Digitalen MAK, widmet sich der Digitalisierung eines Highlights der MAK Sammlung und knüpft an zwei Themen an, die am MAK Blog bereits mehrfach vertieft wurden: an das Projekt MAK 3D sowie den Kunst- und Kabinettschrank von David Roentgen (1776). Das Digitale MAK drang sozusagen mit Röntgenblick ein und macht die spektakulären Funktionen dieses außergewöhnlichen Automatenmöbels sichtbar. 

Mehr lesen


„Have you heard of…“ in der Ausstellung TRANSMEDIALE 1900

29. Mai 2024

Insights, NOW

Die Ausstellung TRANSMEDIALE 1900 in der MAK Schausammlung Wien 1900 zeigt 17 temporäre Interventionen von Student*innen der Klasse Transmediale Kunst an der Universität für angewandte Kunst Wien (Leitung: Jakob Lena Knebl), die sich intensiv mit den Exponaten der Wiener Moderne auseinandersetzten. Die Gastkuratorin Doris Krüger führte für den MAK Blog ein Interview mit den Künstlerinnen Alice Klarwein, Camilla Ruh und Marlene Stahl, die in der Schau mit der Intervention Have you heard of… vertreten sind.

Mehr lesen


30 Jahre nach ihrem Tod erfährt das Werk der vielseitigen Künstlerin My Ullmann in der Ausstellung MY ULLMANN. Bilder, Bühne, Kunst am Bau eine späte Würdigung. Umfassenden Recherchen ist es zu verdanken, dass erstmals ein Gesamtbild zu ihrem beeindruckenden Œuvre vorliegt. Kathrin Pokorny-Nagel, Kuratorin der Ausstellung und Leiterin der MAK Bibliothek und Kunstblättersammlung/Archiv, gibt Einblick in die reizvolle Spurensuche nach My Ullmann.

Mehr lesen


Biennale di Venezia 2024 – „Warum sich abgrenzen in der idealen Welt der Kunst?“

30. April 2024

NOW, Outside MAK

Von Begegnungen im Nachtzug und höchst heterogenen Zugängen zum Thema Foreigners Everywhere: Bärbel Vischer, Kuratorin und Kustodin MAK Sammlung Gegenwartskunst, über ihre Eindrücke bei der diesjährigen Kunstbiennale in Venedig.

Mehr lesen


Sterne, Federn, Quasten und Puzzle! Die Restaurierung eines Kimonos aus Felice Rix-Uenos WW Stoff „Rosenhain“

15. April 2024

Objekte im Fokus

Felice Rix-Ueno zählt zu einer der bemerkenswertesten Künstler*innen der Wiener Werkstätte (WW). Für die erste Personale zu dieser einzigartigen Gestalterin STERNE, FEDERN, QUASTEN. Die Wiener-Werkstätte-Künstlerin Felice Rix-Ueno (1893–1967), die noch bis zum 21. April 2024 im MAK zu sehen ist, wurde ein Kimono aus dem seidenen WW-Stoff Rosenhain (nach 1927) restauriert. Die Textilrestauratorin Julia Peev schildert den sensiblen Arbeitsprozess.

Mehr lesen


Bauen für den Protest: Zwischen Funktionalität und Symbolik

28. März 2024

NOW, Outside MAK

Die Ausstellung PROTEST/ARCHITEKTUR. Barrikaden, Camps, Sekundenkleber, ein Projekt des DAM – Deutsches Architekturmuseum und des MAK ­­– Museum für angewandte Kunst, geht der Frage nach, welche Rolle Architektur bei Protesten im öffentlichen Raum spielt. Anna-Maria Mayerhofer aus dem kuratorischen Team der Ausstellung über die baulichen Formen des zivilen Ungehorsams und wie sie Protestbewegungen dabei helfen, ihre Ziele zu erreichen.

Mehr lesen