Partage Plus – Digitising and Enabling Art Nouveau for Europeana

Das Ganze sollte fabelhaft schön werden, etwas absolut neues und grandioses: der Mosaikfries für das Speisezimmer im Palais Stoclet von Gustav Klimt (1910/11). Er war mit 117.000 Kronen auch sagenhaft teuer – das Jahresgehalt eines Lehrers betrug damals 1500 Kronen! Die Werkzeichnungen dazu gehören zu den wichtigsten Exponaten der MAK-Schausammlung „Wien 1900“ und sind Teil … weiter lesen „Partage Plus – Digitising and Enabling Art Nouveau for Europeana“

Scientific Skin: iGEM 2012 | Quanticare

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.Mehr erfahren Video laden Vimeo immer entsperren iGEM 2012 | Quanticare is a project developed for the worldwide undergraduate Synthetic Biology competition iGEM. Quanticare is a project developed in partnership between designers Ann-Kristin Abel and Jenny Lee, Amy Congdon acting as project facilitator, and the … weiter lesen „Scientific Skin: iGEM 2012 | Quanticare“

Scientific Skin: Electronic Skin

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren Just a decade ago epidermal electronics that can be applied directly to the skin deemed impossible but today have materialized at research labs worldwide. Epidermal electronics is a form of electronics that almost precisely matches the skin’s mechanical … weiter lesen „Scientific Skin: Electronic Skin“

MAK NITE Lab – Ecological Ballet / Architekturperformance

MAK NITE Lab Di, 22.10.2013, 19:00 Uhr Ecological Ballet / Architekturperformance Dienstag, 22. Oktober 2013 19:00 – 22:00 Uhr MAK-Säulenhalle   Was wäre, wenn wir nicht heizen müssten, weil das Gebäude, in dem wir wohnen, automatisch auf Sommer- bzw. Wintermodus schalten und eine für uns angenehme Temperatur selbst erhalten würde? Wenn die Architektur „atmen“, sich … weiter lesen „MAK NITE Lab – Ecological Ballet / Architekturperformance“

Weltausstellung in Wien 1873

Vor 140 Jahren fand am 1. Mai 1873 zum 25-jährigen Regierungsjubiläum Kaiser Franz Josephs in Wien die erste Weltausstellung im deutschsprachigen Raum statt. Es war eine Zeit des Umbruchs, die vom Bau der Ringstraßenpalais und der Entwicklung Wiens zu einer mitteleuropäischen Metropole geprägt war. Für Länder wie China, Japan Ägypten, Thailand, Türkei war der zentrale … weiter lesen „Weltausstellung in Wien 1873“

MAK inside: LOOS.Zeitgenössisch

  Die vom Loos-Experten Yehuda E. Safran für das CAAA – Centro para os Assuntos da Arte e Arquitectura Guimarães, Portugal, entwickelte Ausstellung LOOS. Zeitgenössisch dokumentiert den Einfluss von dessen OEuvre auf die Baukultur der letzten hundert Jahre, wie Werke von u. a. Le Corbusier, Hermann Czech, José Paulo Dos Santos, Eileen Gray, Herzog & … weiter lesen „MAK inside: LOOS.Zeitgenössisch“

MAK ON TOUR nach Brünn

Unter der inhaltlichen Leitung von Dr. Rainald Franz, Kustode MAK-Sammlung Glas und Keramik, wird seit 2006 mehrmals jährlich eine Kulturreise, die MAK ON TOUR, zu ausgewählten Zentren der Kunst und Architektur organisiert. Am 23.2.2013 ging das MAK wieder on Tour – dieses Mal nach Brünn zur Villa Tugendhat, Villa Jurkovič und in die Mährische Galerie. … weiter lesen „MAK ON TOUR nach Brünn“

Industrie Design heute – Nischen bauen und Grenzen überschreiten

Schon im 19. Jahrhundert wurden in Wien die Produktionsbetriebe und Manufakturen in die Billiglohnländer der Monarchie bzw. zu Handelsnachbarn ausgelagert. Zurück blieben viele hochklassige Handwerksbetriebe und natürlich die Verwaltung. Einige dieser Betriebe existieren bis heute, sie haben sich Nischen geschaffen oder sich in solchen etabliert. Das macht Wien zu einer durchaus schwierigen, aber spannenden Umgebung … weiter lesen „Industrie Design heute – Nischen bauen und Grenzen überschreiten“