Provenienzforschung und Restitution: Silberobjekte im MAK aus Zwangsablieferungen in der NS-Zeit

Der Provenienzforscher Leonhard Weidinger gibt uns Einblicke in die Provenienzforschung im Rahmen von Zwangsablieferungen von Edelmetallen, Juwelen und Perlen während der NS-Zeit. Seine spannenden Recherchen zu früheren Besitzverhältnissen und die Vorgehensweisen bis zur Restitution schildert er auf dem MAK-Blog.   Zwischen Dezember 1941 und Jänner 1943 kaufte Direktor Richard Ernst (1885–1955) für das Staatliche Kunstgewerbemuseum … weiter lesen „Provenienzforschung und Restitution: Silberobjekte im MAK aus Zwangsablieferungen in der NS-Zeit“

Die Geschichte des Porzellan-Sammelns. Ein Beitrag rund um die MAK-Ausstellung 300 JAHRE WIENER PORZELLANMANUFAKTUR

Bereits seit drei Jahrhunderten lassen die Erzeugnisse der Wiener Porzellanmanufaktur Sammlerherzen höherschlagen. Das Wiener Porzellan durchlief einen beeindruckenden Weg, von der höfischen oder fürstlichen Tafel in die bürgerliche sowie institutionelle Schauvitrine – und damit vom dekorativen Gebrauchsgegenstand zum gesuchten Sammlerstück bzw. musealen Schauobjekt. Im frühen 18. Jahrhundert gelang es erstmals, das „weiße Gold“ in Europa … weiter lesen „Die Geschichte des Porzellan-Sammelns. Ein Beitrag rund um die MAK-Ausstellung 300 JAHRE WIENER PORZELLANMANUFAKTUR“